Workflow - transparent und gezielt steuern

Weitere Informationen

Gut organisierte und automatisierte Prozesse sind der Grundstein eines jeden Unternehmenswachstums. ELOenterprise ist die ideale Basis, um Systemwelten zu verbinden und Dokumenten- und Informationsflüsse zu automatisieren und gemäß der Unternehmensanforderungen gezielt zu steuern. Schlüsselkomponente hierfür ist der ELOeigene Workflow-Server.

Leistungsstark im Standard

Bereits im Standard besitzt der ELOeigene Workflow ausgefeilte Fähigkeiten. Das grafische User-Interface ermöglicht die einfache Erstellung komplexester Unternehmensprozesse. Hierbei bezieht das Workflow-System auch die vorhandenen Systeme inklusive ihrer Daten mit ein. Standardschnittstellen und die Bereitstellung vordefinierter Portlets erlauben die einfache Integration der Workflowfunktionalität.

So werden z. B. die Daten einer Eingangsrechnung nach der Prüfung und Freigabe automatisch zur Buchung an die Standardsoftware übergeben oder CAD-Zeichnungen in den Workflow eingebunden. Neben den Standardfunktionen lässt sich der ELO-Workflow auch einfach über Java-Scripts für individuelle Ausprägungen erweitern.

Unternehmensweit Prozesse abbilden

Sehr häufig sind auch externe Mitarbeiter in einen Geschäftsprozess mit einzubinden. Die Kommunikation kann hier per E-Mail oder über spezielle Portalseiten erfolgen. Während via E-Mail eine Workflow-Aufgabe gezielt zur Prüfung und Freigabe vorgelegt werden kann, geht der Web-Portalansatz mehr in Richtung Collaboration Working: So lassen sich Aufgaben sammeln, die dann gemeinsam von einem Team abgearbeitet werden. Für zahlreiche Unternehmensapplikationen wie E-Mail oder das Kundenbeziehungsmanagement gibt es bereits fertige Anbindungen an ELOenterprise.

Mit Sicherheit abgeschlossen

Der ELO Workflow verfügt über Vertreterregelungen. Sie sorgen dafür, dass im Urlaubs- oder Krankheitsfall alles pünktlich bearbeitet wird und im Falle der Rechnung z.B. Skonti nicht verloren gehen. Dank der automatisierten Geschäftsprozesse lassen sich nachhaltig Fehler und Medienbrüche vermeiden. Höhere Qualität und Geschwindigkeit der Prozesse sind die Folge.