DAS UNTERNEHMEN

Die ELO Digital Office GmbH zählt zu den führenden Herstellern von Systemen für Enterprise-Content-Management (ECM). Spezialisiert hat sich das Stuttgarter Unternehmen auf digitale Geschäftsprozesslösungen für alle Branchen und Bereiche. ELO Digital Office ist seit 20 Jahren am Markt.

Vertrieben werden ELO Produkte und Lösungen weltweit in rund 20 Sprachen und in über 40 Ländern. Basis hierfür ist ein dichtes, internationales Partnernetzwerk von über 850 Unternehmen aus der Soft- und Hardwarebranche. ELO selbst ist in 17 Ländern mit 21 Standorten präsent.

DIE HISTORIE

Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele - Geschäftsführer ELO Digital Office GmbH

Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele,
Geschäftsführer ELO Digital Office GmbH.

Die ELO Digital Office GmbH ist aus der traditionsreichen Unternehmensgruppe Louis Leitz hervorgegangen. 1996 wurde dort der elektronische Leitz-Ordner entwickelt, das erste Produkt für digitales Dokumentenmanagement und elektronische Archivierung. Seine Kurzform, ELO, ist Namensgeber der Marke. Im Jahre 1998 wurde dieses Geschäftsfeld in ein eigenständiges Unternehmen ausgelagert, die ELO Digital Office GmbH. Diese wird seither von Karl Heinz Mosbach und Matthias Thiele geleitet. Rasch wuchs ELO zu einem international agierenden Unternehmen heran und ist heute mit Standorten in Europa, Nord- und Südamerika, Asien und Australien weltweit erfolgreich tätig.

Historie 2016

Einführung der ELO Business Solutions. Spezialisierte Lösungs-Apps wie die ELO Business Solution Invoice, Contract, Visitor oder Knowledge Management bieten vorkonfigurierte Standardlösungen für unterschiedliche Geschäftsprozesse.

Historie 2014

Einführung ELO DMS Desktop. Die Integration des ELO Archivs in die gängigsten Microsoft Office-Programme (Outlook, Word, PowerPoint, Excel) macht die Arbeit noch effizienter. Als Einzellösung oder im Verbund mit ELOprofessional und ELOenterprise erhältlich.

Historie 2011

Einführung der mobilen Applikation ELO for Mobile Devices. Nun können Anwender unabhängig vom Endgerät auf Inhalte und Funktionen zugreifen. 

Historie 2004

Einführung ELOenterprise. Ziel der Software ist ihr Einsatz über windowsbasierte Systeme hinaus in einem heterogenen Umfeld. Mit ELOenterprise entsteht eine plattformunabhängige und mandantenfähige Version.

Historie 1998

Einführung ELOprofessional. Die starke Nachfrage und die steigenden Anforderungen der Kunden führen letztlich dazu, ein Produkt zu entwickeln, das auch größeren Unternehmen und Ansprüchen gerecht wird. Mit ELOprofessional steht nun erstmals ein Produkt mit einer SQL-Datenbank und einer Client-/Serverarchitektur zur Verfügung.

Historie 1998

Ausgliederung der ELO Digital Office GmbH als eigenständiges Unternehmen aufgrund der Übernahme von Leitz durch die schwedische Esselte AB. Die gute Resonanz des Marktes bleibt ungebrochen, ELO wächst kontinuierlich weiter.

Historie 1998

Aufgrund der guten Resonanz gründet die Unternehmensgruppe Louis Leitz die Tochtergesellschaft Louis Leitz Digital Office GmbH.

Historie 1996

Gründung des neuen Geschäftsfeldes „Elektronisches Ablegen und Archivieren" innerhalb der Louis Leitz Unternehmensgruppe. Die Marke ELO (Elektronischer Leitz Ordner) entsteht. Geburtsstunde von ELOoffice. Erste Zielgruppe sind kleine und mittelständische Unternehmen.

DIE PRODUKTE UND LÖSUNGEN

Produkte von ELO Digital Office werden passend für jede Unternehmensgröße angeboten: Das Produkt ELOoffice richtet sich an kleine Unternehmen, ELOprofessional an Mittelstandskunden und ELOenterprise an Großkunden und Konzerne. Zusätzlich hat das Stuttgarter Unternehmen für die Produktlinien ELOprofessional und ELOenterprise eine Vielzahl an spezialisierten Lösungs-Apps entwickelt. Die ELO Business Solutions Invoice, Contract, Visitor und Knowledge Management bieten dem Kunden vorkonfigurierte Standardlösungen, die eine äußerst schnelle Projektumsetzung ermöglichen.

Erfahren Sie mehr über die Produkte und Lösungen von ELO.

ELO Produktlogos

DIE STANDORTE

ELO Standorte

ELO Digital Office ist drei Mal in Deutschland vertreten: Neben dem Hauptsitz in Stuttgart, befinden sich zwei Niederlassungen in Gera und Dortmund. Da ECM-Systeme von ELO rund um den Globus im Einsatz sind, gibt es zusätzliche Standorte in der Schweiz, in Österreich, Frankreich, Italien, Belgien, Dänemark, Polen, Ungarn, Rumänien, Moldawien, in der Tschechischen Republik sowie in den USA, in Brasilien, Peru, Australien und Indonesien. Hinzu kommen zahlreiche weitere Länder, in denen die ELO Business Partner aktiv die Kunden bei der Implementierung des ELO ECM-Systems unterstützen.

Erfahren Sie mehr über die ELO Standorte.

DIE KUNDEN

Ob kleiner Handwerksbetrieb, städtische Verwaltung oder Großkonzern – zu den Kunden von ELO Digital Office zählen heute Unternehmen aller Größenordnungen und Branchen. So setzen, neben zahlreichen kleinen und mittelständische Unternehmen, auch Konzerne wie Lufthansa, Bilfinger, der Raiffeisenverband Südtirol, TUI, EnBW oder die Stadt Zürich erfolgreich ELO Produkte und Lösungen ein.

Erfahren Sie mehr über die
Referenzen von ELO.

DIE AUSZEICHNUNGEN

Mit seinen innovativen Lösungen und Produkten für die digitale Arbeitswelt ist ELO immer einen Schritt voraus. Das belegen auch zahlreiche Innovationspreisen und Awards, wie beispielsweise zwei Mal in Folge die Ernennung zum ECM-Hersteller des Jahres. 

„ECM-Hersteller des Jahres“
2013 & 2014

Zum zweiten Mal in Folge gewann ELO Digital Office am 11. November 2014 im schweizerischen Baden den Titel „ECM-Hersteller des Jahres“. Das unabhängige Beratungshaus Pentadoc Consulting AG verlieh dem ECM-Hersteller den Preis. Vorangegangen war ein Kunden-Online-Voting. „Wir sehen den erneuten Gewinn des ECM-Awards als Anerkennung für unsere Produkte und Lösungen. Gleichzeitig ist er für uns ein Ansporn, weiterhin die neuesten innovativen Ansätze zu verfolgen und diese zum Wohl des Kunden in unsere ECM-Lösungen zu integrieren", sagte ELO Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach. ELO war zudem in der Kategorie „ECM-Lösung des Jahres“ nominiert.

„ITVA-Award Gold“
2014

Die Imagefilm-Trilogie „Schultze & Chef“ von ELO wurde im März in Eisenach mit dem ITVA-Award ausgezeichnet. Die drei Filme, in denen auf humorvolle Weise das Problem (über)voller Aktenschränke thematisiert wird, wurden unter der Regie von Patrick Schlosser, Creative Director der Kölner Fabrikfilm GmbH, produziert. Die Integrated TV & Video Association e.V. (ITVA) vergab in der Kategorie „Corporate Image“ den höchsten Preis, die Goldehrung, an die Filmreihe. Die Jury lobte dabei den humoristischen Ansatz, der sich stark von den üblichen, Feature-artigen Unternehmensfilmen absetze.

Zu den Videos

„ECM-Lösungsanbieter“
2012

ELO Digital Office wurde von den österreichischen Kunden zum „ECM-Lösungsanbieter“ des Jahres 2012 gewählt und unterstreicht damit seine Philosophie der Kundennähe. Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach nahm im Rahmen einer exklusiven Gala im Marx Palast den begehrten Preis für sein Unternehmen entgegen. Ziel des ECM-Awards ist es, den Nutzen von Enterprise-Content-Management für Unternehmen aufzuzeigen, wobei nicht so sehr die Technik als solche, sondern vielmehr der Anwender mit seinen tatsächlichen Bedürfnissen und Anforderungen im Vordergrund stehen soll.

Das Voting für den ECM-Lösungsanbieter des Jahres erfolgte online, das heißt, die Stimmen wurden nicht von einer Expertenjury, sondern von den Anwendern selbst vergeben. Ein professionelles Voting-System mit Registrierung stellte dabei die korrekten Stimmabgaben sicher.

„Most innovative Partner-Award“
2010

Auf der Fujitsu Channel-Konferenz 2010 erhielt ELO den „Most innovative Partner-Award" für seine Lösungen Mac-Scan-Workflow und die ELO iPhone-Integration. Vom 12.-14. April 2010 fand die dritte Imaging Channel Conference in Prag statt. 316 Teilnehmer sind nach Prag gekommen – 280 davon Partner. Dem Scanner-Spezialisten ging es bei der Veranstaltung darum, den Community-Gedanken zu fördern und die verschiedenen Partner an einem Ort zusammenzubringen.

DAS ENGAGEMENT

Bei ELO Digital Office wird soziales Engagement großgeschrieben. Unterstützt werden lokale Projekte im Bildungsbereich und mit IT-Bezug, wie beispielsweise die „Aktion Zeitungspate“ oder das IT-Portal „Stifter helfen“.

Aktion Zeitungspate

ELO Digital Office übernimmt die Zeitungspatenschaft für eine Stuttgarter Schule, die es dadurch Schülern ermöglicht, sich tagesaktuell und unabhängig zu informieren. 

www.aktion-zeitungspate.de

Stifter helfen – das IT-Portal für Non-Profits

Um die Arbeit von zertifizierten Non-Profits zu optimieren, stellt ELO Digital Office diesen über die Plattform „Stifter-helfen.de“ Softwarelizenzen kostenlos zur Verfügung.

www.stifter-helfen.de

ÜBER ELO

ELO Digital Office entwickelt leistungsfähige Softwareprodukte und -lösungen für ein ganzheitliches Informations-
management im Unternehmen.

Erfahren Sie alles Wissenswerte über unsere ECM Lösungen.

Bleiben Sie in Kontakt